exposed Filmfestival - - - Archiv 2008 - 2015

MODRIS

MODRIS

Lettland, Griechenland, D 2014, Spielfilm, OmU., 98 Min.
Regie & Buch: Juris Kursietis * Kamera: Bogumil Godfrejow * Schnitt: Yorgos Mavropsaridis * Produktion: Sutor Kolonko, Red Dot Media, Boo Prod
Darsteller: Kristers Piksa, Rezija Kalnina

Der siebzehnjährige Modris hat seit längerem Probleme. Er lebt allein mit seiner Mutter in einer lettischen Kleinstadt und verbringt jede freie Minute am Glücksspielautomaten. Als er während eines sehr kalten Winters sogar die elektrische Heizung seiner Mutter verkauft, ist für diese alles klar. Ihr Sohn und seine Suchtprobleme rühren von den schlechten Genen seines Vaters, der im Gefängnis sitzt, und es gibt nur noch eine Lösung für den Jungen: Sie übergibt ihn in die Hände der Polizei. Und damit beginnen Modris Abenteuer im lettischen Justizsysteme und seine Suche nach dem Vater, den er nie kannte.
In Juris Kursietis gelungenem Debütfilm kann man kaum Umhin, Mitgefühl mit dem jungen Helden zu haben, so wie er immer weiter den falschen Weg geht. Schlechte Gene, ein schlechter Junge? Nein, er ist wie mit meisten in seinem Alter, er braucht nur ein wenig Hilfe.

Juris Kursieties: in Lettland geboren. Studierte Regie an der Sheffield Hallam Northern media School in England. „Modris“ ist sein Debütfilm.

www.modrisfilm.com

Filmhauskino
Do., 20.11., 19.00 Uhr

Über den Autor

archivexposed administrator